Fermeture temporaire du Musée d’Art Moderne !

Apropos

Die Renovierungsarbeiten des Museums für Moderne Kunst

Obwohl das Museum seit April 2019 geschlossen ist, arbeiten die Teams hart daran, seine Zukunft vorzubereiten. So ist das Museumsteam in die Konservierungseinrichtungen anderer städtischer Museen eingezogen. Dieser Umzug betraf auch die gesamte Museumsbibliothek und das Dokumentationszentrum, das nun im Erdgeschoss des Hôtel du Petit Louvre untergebracht ist. Nicht weniger als 10.000 Strukturen, die über 300 laufende Meter bewegt und gelagert werden müssen! Damit werden fast 400m2 zusätzlicher Raum für den neuen permanenten Kurs frei.

Parallel zur Einrichtung von Ausstellungen in anderen Museen hat sich das technische Team der Schaffung von temporären Reserven gewidmet. Während der Arbeiten ist es in der Tat wichtig, alle Sammlungen, die das Museum besitzt, zu sichern, die fast 3.000 Werke umfassen!
Dieses Sammelprojekt erforderte das Entfernen, Abstauben und Verpacken der einzelnen Werke über einen Zeitraum von fast zwei Jahren. Es war auch notwendig, die im Garten ausgestellten Skulpturen zu verschieben, damit die Unternehmen einen ganz neuen Garten anlegen konnten.

Bevor die Unternehmen zu Beginn dieses Herbstes mit ihren Einsätzen begannen, führten die Teams in Begleitung der Sicherheitsdienste, der Feuerwehr und der Polizei im Rahmen des Plan de Sauvegarde des Œuvres (Plan zur Sicherung der Werke) eine Probe-Evakuierungsübung der Sammlungen durch.

Macht Platz für Geschäft und Arbeit!
Wiedereröffnung für Frühjahr 2022 geplant

Multimedia

Meldung